Home > Humanmedizin > Fachinformationen > Forensik > Labordiagnostik für Suchtmediziner

Drogenanalytik im Substitutionsbereich

Substitutionspatient

Bei uns erhalten Sie eine rechtssichere und budgetneutrale Laboranalytik für die ersten beiden Quartale und für die weiteren zur Überwachung der Substituteinnahme und des Beikonsums.

Diese Beschränkung gilt allerdings nur für Immunoassays („Schnellteste“), die Sie selbst in Ihrer Praxis durchführen. Alle weiteren Teste, die etwa bei unklaren Symptomen oder Verdacht auf Beigebrauch mit dem Muster-10Schein im Fachlabor angefordert werden (mit der Ausnahmekennziffer für die Behandlung Opiatabhängiger), belasten nicht Ihr Budget.

Weiterer Vorteil: Untersuchungen in speziellen Laboren sind effektiver und zuverlässiger – und erhöhen somit Ihre Sicherheit und die Ihrer Patienten. Maschinenbasierte Immunoassays und chromatographische Messverfahren weisen im Vergleich zu Immunoassay-basierten Schnelltests eine höhere Sensitivität und Spezifität auf, die Ergebnisse sind objektiv und reproduzierbar. Die Laborgeräte werden ständig geeicht und unterliegen kontinuierlichen Qualitätskontrollen.

Nur mit chromatographischen Methoden kann kontrolliert werden, ob die verordneten Medikamente in der entsprechenden Dosierung eingenommen werden.

Ein Beikonsum, wie zum Beispiel durch Heroin, kann durch zusätzliche Marker nachgewiesen werden (z. B. 6-Acetyl-Codein).

Unsere Leistungen

 Analysespektrum

  • Amphetamine Metamphetamin, MDA, MDMA, MDE, BDB, MBDB
  • Benzodiazepine u. a. Nordiazepam, Oxazepam, Hydroxy-Alprazolam,  Bromazepam, 7-Aminoflunitrazepam,  Lorazepam
  • Buprenorphin
  • Screening Synthetische Cannabinoide („SPICE“), Stand April 2016: u.a. MDMBCHMICA, AB-FUBINACA, 5F-ADB, 5FAKB-48, etc.
Bestätigungsanalyse: Norbuprenorphin
  • Alkohol
  • Cannabinoide
Bestätigungsanalyse: THC-Carbonsäure
  • Cocain
Bestätigungsanalyse: Benzoylecgonin
  • Ethylglucuronid
  • Methadon EDDP
  • Opiate freies/gesamtes Morphin, Monoacetylmorphin, Codein, Dihydrocodein
  • Opioide Analgetika, Bisnortilidin, Nortilidin, Tramadol, N-Desmethyltramadol, ODesmethyltramadol, Fentanyl, Norfentanyl
  • Screening nach körperfremden Substanzen
Screening Neue Psychoaktive Substanzen (NPS)
  • Cathinone („Badesalze“) wie MDPV, Mephedron, PHP, MPHP, PV8 u. a.
  • Synthetische Cannabinoide („SPICE“) wie AB-FUBINACA, 5F-ADB, MDMB-CHMICA, JWH-018, u. a.

Ihre Vorteile

  • Unsere Toxikologen, Laborärzte, Rechtsmediziner, Chemiker und Verkehrsmediziner stehen jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung
  • Kollegialer Dialog zur Gewährleistung von Rili-BÄK-, Gesetzes- und Leitlinien-Konformität
  • Checks zum Ausschluss von Probenmanipulationen (Perianalytik)
  • Gesicherte Analysequalität durch kontinuierliches Qualitätsmanagement
  • Hochmoderne, präzise Analysegeräte
  • Rechtssichere Verfahren, auf Wunsch auch Gutachten
  • Schulung von Arzthelferinnen zur Durchführung der Probennahme, Interpretation von Befunden, Informationen zur Vermeidung von Arzthopping etc.

Die Betreuung von Substitutionspatienten erfordert fast immer auch die Diagnose und Therapie von somatischen Begleiterkrankungen. Wir halten für Sie ein breites Spektrum an Laborparametern bereit, mit dem Sie Ihre Patienten umfassend medizinisch versorgen können.

Zum Beispiel:

  • Infektionsserologie (u.a. Nachweis akuter oder chronischer Hepatitis-Infektionen, Il28B-Genotypisierung zur Prognose auf antivirales Therapieansprechen bei Hepatitis C, HIV-Nachweis und andere sexuell übertragbare Krankheiten)
  • Klinische Chemie
  • Hämatologie
  • Molekularer Erregernachweis
  • Mikrobiologie
  • Genetik
  • Gerinnung
  • Endokrinologie
  • Stoffwechsel
  • Blutgruppen und HLA

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Dr. rer. nat. Hans-Wolfgang Schultis
Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Biochemiker, Facharzt mit verkehrsmedizinischer Qualifikation

Dr. rer. nat. Sergej Bleicher
Physiker / Schwerpunkt Speicheldiagnostik

Josef Ippisch
staatl. gepr. Lebensmittelchemiker, Fachwissenschaftler für Toxikologie

Susanne Guber
staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin, Fachwissenschaftlerin für Toxikologie

Dr. med. Edith Holzberg
Fachärztin für Laboratoriumsmedizin, Fachärztin mit verkehrsmedizinischer Qualifikation

Dr. rer. nat. Michael Paul
Fachchemiker für Toxikologie

Dr. med. Volker Müller
Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Rechtsmedizin und Umweltmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement

Prof. Dr. Aldo Polettini
Forensischer Toxikologe

 

Labordiagnostik für Suchtmediziner [Download PDF, 1.5 MB]

Kontakt

SYNLAB Medizinisches Versorgungszentrum Weiden GmbH
Zur Kesselschmiede 4
92637 Weiden
Telefon +49 961 309-0
Fax +49 961 309-224
weiden@synlab.com